Willkommen beim Ski-Club Mannheim 1906 e.V.

Der Ski-Club Mannheim ist einer der ältesten Ski-Vereine in Deutschland. Hauptsportarten sind natürlich das Skifahren und Snowboardfahren, daneben werden (Ski-)Gymnastik, Nordic Fitness und verschiedene Freizeitsportarten wie Fußball, Volleyball, Streethockey, Wanderungen, Radtouren sowie die Geselligkeit mit Gleichgesinnten und vieles mehr angeboten.

Aktuelle Berichte aus allen Bereichen des Ski-Club Mannheims

- Trainingsplan Sommer 2016 ist online

Trainingsplan Sommer 2016.pdf

- Das Besondere Wochnende vom 22. – 24.07.16

in Eppenbrunn ( Wasgau/Pfalz ) im - Hotel Kupper
weitere Infos im Anhang
Eppenbrunn Ausschr.pdf
Manfred Schneider

Mehr im Bereich Freizeit

- Beitrittserklärung SCM 2016

Achtung ab 2016 geändert
Gemäß Satzung beginnt das Geschäftsjahr am 01. Januar und endet am 31. Dezember. Kündigungen können angenommen werden, wenn sie bis 30. September dem Vorstand vorliegen.
Beitrittserklärung SCM 2016.pdf ohne Gewähr

Mehr im Bereich Verein

- Rennteam des SCM ist zurzeit auf Erfolgskurs

Pokalrennen des SC Ottenhöfen
In einem großen Starterfeld beim Skirennen des Skiclubs Ottenhöfen am Seibelseckle Nordschwarzwald haben die Jungstars des SCM gezeigt was in Ihnen steckt.
Ergebnisse:
2. Platz Jakob Böss U10
4. Platz Julian Böss U10
4. Platz Dominik Egner
Pokalrennen des SC Ottenhöfen2 2016
Für Neueinsteiger bieten wir Trainingsmaßnahmen für Neueinsteiger im Schwarzwald an, bei Interesse unter der Telefonnummer 0621-7152516 Geschäftsstelle des SCM

Mehr im Bereich Sport

- dsj academy camp Lillehammer 2016

30 junge Erwachsene aus dem organisierten Sport werden die Olympischen Jugendspiele in Lillehammer auf Initiative der Deutschen Sportjugend (dsj) begleiten und sind dabei, wenn die Jugendspiele genau 22 Jahre nach der Eröffnung der Olympischen Spiele 1994 in Lillehammer eröffnet werden. Darunter ist auch Bettina Haueisen vom Skiclub Mannheim. Die 23-Jährige Sportstudentin engagiert sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich als Skilehrerin und Kampfrichterin im Skiclub. Außerdem ist sie dsj-Juniorbotschafterin für Teilhabe und Vielfalt und als Trainerin im Behindertensport und im Skilanglauf tätig.
Wie bereits 2010 in Singapur, 2012 in Innsbruck und 2014 in Nanjing veranstaltet die Deutsche Sportjugend zusätzlich zum Kultur- und Bildungsprogramm der Jugendspiele das dsj academy camp. Es richtet sich an junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren, die sich in den Strukturen des deutschen Sports ehrenamtlich im Bereich Sport und Organisation als Trainer/-in, Schiedsrichter/-in, Öffentlichkeitsarbeiter/-in, Betreuer/-in, Jugendvertreter/-in oder ähnliches engagieren.
In einem vielfältigen Mix werden die Jugendlichen die Wettkämpfe der Jugendspiele besuchen, in Seminaren und Workshops über die Olympischen Werte, Interkulturelles Lernen, Engagementförderung, Internationale Zusammenarbeit und Sportpolitik arbeiten und diskutieren, gemeinsam Sport treiben, die Stadt und Umgebung kennenlernen sowie mit Persönlichkeiten aus Sport, Politik und Gesellschaft diskutieren. Gemeinsam mit einer norwegischen Partnergruppe werden die Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Länder bei Werten, Strukturen und Organisationen im Sportsystem betrachtet, Themen wie Engagementförderung und die Perspektiven der Olympischen Bewegung diskutiert sowie gemeinsame sportliche und kulturelle Aktivitäten unternommen.
Die 30 Teilnehmenden (12 Männer, 18 Frauen) kommen aus den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westphalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen. Sie konnten sich im Sommer des Jahres 2015 für die Teilnahme bewerben, wurden vom dsj-Vorstand ausgewählt und bereiten sich seitdem auf diese einmalige Erfahrung vor.
Unter der Leitung von dsj-Vorstandsmitglied Lisa Druba begleitet und betreut ein erfahrenes Team die Teilnehmenden. Zur Einstimmung und zum gegenseitigen Kennenlernen treffen sich die Jugendlichen bereits am 9. Februar in Berlin, von wo aus es zwei Tage später für zwei Wochen nach Lillehammer geht. Die Veranstaltung ist Teil der dsj academy, des Qualifizierungskonzepts der dsj für junge Engagierte aus den Mitgliedsorganisationen. Die Begegnung wird unterstützt von der Deutsch-Norwegischen Willy-Brandt-Stiftung. „Das dsj academy camp ist eine tolle Möglichkeit für junge Menschen, internationale Erfahrung und Motivation zu sammeln“, sagt Ingo Weiss, der Vorsitzende der dsj. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können so ihre persönlichen Kompetenzen ausbauen und für ein weiteres Engagement in den Mitgliedsorganisationen nutzen.“