- Das besondere Wochenende 7. bis 9. Juli 2017

Es ist eine beliebte Tradition, dass Manfred Schneider das besondere Wochenende durchführt.
Geplant – organisiert und dann vom Kreuz schachmatt gesetzt – so erging es dieses Jahr Manfred Schneider. Wir genossen die Südpfalz rund um Nothweiler, er die Reha. Glücklicherweise hatten wir mit Jürgen Spilger einen sehr kompetenten Guide.
Wir starteten mit dem Grenzgängerweg. Es ging überwiegend bergauf, vorbei an der Eisenerzgrube hoch zum Kappelstein und war schweißtreibend bei entsprechender Tagestemperatur. Vom Kappelstein genossen wir das Panorama auf die umliegenden Burgen – unsere Ziele für Tag 2. Dem Aufstieg folgte unweigerlich der Abstieg.

Tag 2 –Grenzenlos von Burg zu Burg
gleich ging es zur Sache – der Anstieg zur 571 m hoch gelegenen Wegelnburg, gleichzeitig auch der höchste Punkt des Tages. Auf der Burg genossen wir den Ausblick auf Pfälzer Wald und Nordvogesen; wo hört das eine auf und beginnt das andere?
Danach über schattige Waldwege zur Hohenburg und Loewenstein auf französischer Gemar-kung. Bei der Burg Fleckenstein erlaubten wir uns „Hitzefrei“ und gingen nahtlos mit dem Einkehrschwung Richtung Gimbelhof weiter.

Tag 3 – Kul“Tour“ – Einfahrt in den St. Anna Stollen
Auf unserer „Rundfahrt“ durch den Stollen erfuhren wir viel über alle wichtigen Tätigkeiten, Abbauorte und Lebensbedingungen des damaligen Erzbergbaus und die geologischen Bedingungen.

Wir warten auf die nächste Ausschreibung durch Manfred Schneider.

Zurück