- Im Gasometer Pforzheim 2017

„Ich bin dabei, wenn Konstantin in Rom im Jahre 312 n. Chr. die Macht übernimmt“, war die Einladung von Christel Spilger für unseren Ausflug nach Pforzheim in den Gasometer. Mit 100 m Umfang und über 30 m Höhe ist es das größte 360°- Panorama der Welt, das Yadegar Asisi hier geschaffen hat. Die einzelnen Stoffbahnen sind in 8 m Breite in der benötigten Höhe auf Polyester aufgezogen und bemalt und wurden in Pforzheim zusammengesetzt. Ein wenig Geschichte wurde auch noch vermittelt, z.B. warum das Jahr 312 n. Chr. hier die große Rolle spielt.
Im Ausstellungsraum, heißt: offenen Gasometer, standen wir staunend in der Rotunde und haben diese Pracht erst einmal auf uns wirken lassen. Dann ging es ganz schnell auf die Besucherplattform in 15 Meter Höhe. Hier kam dann auch das Gefühl auf, welches Yadegar Asisi bei den Besuchern erwecken wollte: „ICH WAR DABEI…“. Hier auf der Höhe eröffnet sich das 360°-Panorama in seiner ganzen Pracht und gibt uns einen optimalen Blick über die antike Millionenstadt. Wir blicken über die dicht bebauten mit dem Senat, den Tempeln und Bauwerken, im Hintergrund die Albaner Berge. Eine außergewöhnliche Ausstellung, die Christel für uns ausgesucht und organisiert hatte.
HB
Aus der Ausstellung Rom 312

Zurück